Ludwig van Beethoven

artist-Ludwig van Beethoven Ludwig van Beethoven verkörpert den Höhepunkt der Klassik und den Beginn der Romantik. Der deutsche Komponist wurde 1770 in Bonn geboren. Wie ein Licht in einer schwierigen Kindheit strahlte das Talent Ludwig van Beethovens schon sehr früh auch über den Freundeskreis hinaus. Zu seinen Lehrern gehörte der bekannte Komponist und Dirigent Christian Gottlob Neefe. Unter seiner Führung erhielt Ludwig im Alter von zwölf Jahren einen Posten als stellvertretender Organist, bevor er 1785 Bratschist in der Prinzenkapelle wurde. Mit Graf Waldstein unternahm Ludwig van Beethoven eine Studienreise nach Wien und lernte Mozart kennen. Zurück in Bonn erlebte der junge Mann den Tod seiner Mutter, der ihn sehr mitnahm. 1792 fuhr er wieder nach Wien, diesmal mit dem Komponisten Joseph Haydn. Durch die Unterstützung des Adels konnte Beethoven dann ein fröhliches Leben führen, und sein Talent als Pianist brachte ihm den Erfolg. Er komponierte Sonaten, Trios, Konzerte und von 1800 bis 1802 seine ersten Symphonien. Auf diesen Ruhm folgten Schwierigkeiten: seine unglückliche Liebe zu der Gräfin Giulietta Guicciardi und ab 1798 der Beginn der Taubheit. Trotzdem konnte Beethoven einen Teil seines Hörvermögens und seine ganze Kreativität bewahren. Von 1804 bis 1812 schrieb er die Bonaparte gewidmete „Symphonie Nr. 3“, die Symphonien Nr. 4 bis Nr. 8, Streichquartette, seine letzten Klavier- und Geigenkonzerte, Sonaten und seine einzige Oper: „Fidelio“. So viele bedeutende Werke, die Sie mit unseren online verfügbaren Klaviernoten zu Hause spielen können. Entdecken Sie in Ihrem eigenen Rhythmus das musikalische Erbe, das der 1827 in Wien gestorbene Virtuose hinterlassen hat: „Für Elise“, „Sonate Pathétique“, „Mondscheinsonate“ oder auch „An die Freude“. Bildnachweis: Public domain ©Joseph Karl Stieler - Bild für Formatanforderungen zugeschnitten

Alle Noten
von Ludwig van Beethoven